Warum jeder einen eigenen Blog erstellen kann – die wichtigsten Fragen!

Oktober 17, 2019 Aus Von admin

Wir schreiben das Jahr 2008: Zu dieser Zeit war es noch leicht mit einem Blog erfolgreich zu sein. Aufgrund des erst entstehenden Booms konnte hier beinahe jeder bekannt werden.

Heute ist es anders – in diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie es auch im jetzigen Zeitalter schaffen, erfolgreich zu werden.

Finden Sie ein Thema, das Sie lieben!

Aufgrund der zig tausenden verschiedenen Blogs ist es heutzutage wichtig, dass Sie sich für ein Thema entscheiden, die Sie mit Leidenschaft erfüllt.

Es gibt so viele Fitness- oder Ernährungsblogs, die mit tollen Inhalten gefüllt sind. Wenn Sie auch dazu gehören, dann versuchen Sie die Themen auf Ihre eigene Art und Weise abzudecken. Falls Sie lieber auf Motorradsport oder Technik stehen, dann bloggen Sie darüber.

Texten in einer Nische kann vorteilhaft sein

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie wissen, dass Ihr Thema ruhig sehr spezifisch sein darf. Wenn Sie in einer Nische bloggen, dann könnte das im ersten Moment das Gefühl erwecken, dass Sie dann nie über etwas anderes schreiben können.

Dieser Fakt hat aber tolle Vorteile: So wissen Sie immer worüber Sie schreiben können und müssen sich nicht dauernd fragen, ob dies oder jenes Thema auch in den Blog sollte. Des Weiteren können Sie sich sicher sein, dass je spezifischer die Nische ist, desto leichter finden Sie auch Stammleser, die wirklich jeden Artikel lesen. Bloggen Sie beispielsweise einmal über Ernährung, einmal über das Motorrad und das nächste Mal über Ihre Reise nach Bali, dann teilt sich das Interesse stark auf und viele Leser klicken dann nur auf jeden vierten oder fünften Artikel, da sie der Rest nicht interessiert.

In einer spezifischen Nische zu bloggen, bedeutet also nicht zwingend ein Nachteil, sondern bringt in vielerlei Hinsicht positive Aspekte mit sich. So fällt es Ihnen leichter den Blog zu monetarisieren (durch passende Kooperationspartner zum Beispiel) und die SEO-Maßnahmen sind auch leichter durchführbar. Sie können die Artikel leichter untereinander verlinken. Falls Sie bei diesem Thema noch Hilfe benötigen, dann könnte Ihnen die Suchmaschinen Optimierung dabei helfen.

Authentischer Inhalt

Es gibt viel Konkurrenz und es ist häufig nicht leicht, sich diesem Druck auszusetzen. Jeder macht es irgendwie anders und da kommen Blogger schon mal ins Grübeln. Aber auch in diesen Momenten ist es so wichtig, dass Sie bei sich bleiben.

Sie haben den Blog zu einem bestimmten Thema gestartet und auch, wenn plötzlich all die anderen erfolgreichen Personen über Ernährung schreiben, müssen Sie diesem Trend nicht nachgehen.

Das Wichtigste ist, dass Sie bei sich und Ihrem eigenen Thema treu bleiben.

Mehrwert bieten

Ihre Inhalte sollten so geschrieben sein, dass Sie für den Leser Mehrwert bieten – dadurch heben Sie sich auch von der Konkurrenz ab.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie keine langweiligen Texte ohne roten Faden schreiben, sondern spezifisch zum jeweiligen Thema Antworten bieten und dies auch in einem leicht lesbaren und gut strukturierten Text abbilden.

Hierfür sind externe Videos, Grafiken oder Bilder sehr wichtig, um den Lesefluss aufzulockern.

Regelmäßigkeit

Um einen erfolgreichen Blog zu führen, müssen Sie unbedingt regelmäßig Inhalte hochladen. Es bringt nichts, wenn Sie in einem Monat nur einen Artikel hochladen. Die Leser müssen das Gefühl haben, dass Sie auf Ihrem Blog stets etwas Neues finden und sich so bereits richtig auf das Lesen freuen.

Verbindung mit den Social-Media-Kanälen

Auch, wenn Sie bis dato lieber auf dem Motorrad gesessen sind, als sich über Ihren Blog oder Instagram-Profil Gedanken zu machen, ist es wichtig, dass Sie sich zumindest Facebook oder Instagram einrichten.

So können Sie den Lesern das Gefühl geben, dass Sie stets mit Ihnen verbunden sind und einen besseren Einblick in Ihr Leben haben.

Mehr zu den negativen Aspekten von Instagram lesen Sie hier: https://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/influencer-in-sozialen-medien-instagram-hat-ein-monster-kreiert-a-1219044.html.

Fazit!

Während vor einigen Jahren der Einstieg in das Bloggerleben noch viel leichter war, sollte Sie das auf keinen Fall davon abhalten.

Achten Sie darauf, dass Sie alles mit leidenschaftlich gerne, authentisch und regelmäßig machen, dann haben Sie mit ein bisschen Geduld viel Erfolg.